Trashy Mittwoch


Go bigger!


Go bigger!
Die «Do It Yourself Müllteppich», oder «Wir gestalten unseren eigenen Garbage Patch»- Aktion fand diesen Mittwoch ihre Fortsetzung. Ganze zwei Trashy-Mittwoch-Termine wurden dem Gemeinschaftswerk und Grossprojekt Müllmosaik gewidmet – und dieses Mal waren wir bereit für den Ansturm von Hort-, Schulklassen und weiteren Teilnehmenden. Die Schenkung des Museums an das Team Vermittlung unzähliger durchsichtigen Schallplattenhüllen wurde bereits im Vorfeld mit den nötigen Nähten per Nähmaschine vorbereitet. Nun konnten die Teilnehemenden mit verminderten Wartezeiten direkt loslegen, und die Hüllen nach ihrem Gusto mit unterschiedlichsten Materialien ausgestalten. Insgesamt wurden nun 100 dieser Hüllen gefüllt und gestaltet! Nun stehen wir vor der Frage, ob weniger manchmal doch nicht mehr ist: Wie bringen wir nun diese ganzen Kissen in ein stabiles Mosaik? Eine Woche lang nähen? Hm, falls jemand Kapazitäten hat - wir nehmen gerne Hilfe an! Wir freuen uns über die rege Teilnahmen und das Endresultat – herzlichen Dank an alle und, wie gesagt, es ist nur eine Frage der Zeit bis das Werk im Raum zu sehen ist.

Mittwoch, 19. September 2012

Konzept: Amanda Unger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Vermittlung
Umsetzung: Amanda Unger und Annika Schröpfer, Kulturvermittlerin
Die Formensprache der künstlerischen Aktion ist inspiriert von Rod Robinsons «Soft Sculptures» und «Stuffed Things».

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE