Trashy Mittwoch


Archäologie der Zukunft


Archäologie der Zukunft
Auch dieser Trashy Mittwoch fand aufgrund des schönen Wetters draussen im Freien statt. Am Anfang wurde der riesige Plastikmüllberg im Museum genauer betrachtet und daraus ein Objekt nach Wahl ausgewählt. Diesen Gegenstand galt es zu zeichnen und sich eine Geschichte dazu zu überlegen. Wie kam er ins Meer? Was würden Archäolog/innen in 400 Jahren denken, wenn das Objekt wiederentdeckt wird?
In einem Stop-Motion-Film wurden schliesslich die Geschichten zum Leben erweckt – Bild für Bild. Nach dem Prinzip des Daumenkinos schwammen so Fische in Plastiktüten, wurden geangelt und verzehrt, oder Müllsammelschiffe räumten das Meer auf und befreiten es von Plastikteilchen.

Mittwoch, 25. Juli 2012

Konzept und Umsetzung: Franziska Mühlbacher, Kuratorin Vermittlung
Assistenz: Annika Schröpfer, Kulturvermittlerin

  • SUCHE
  • KONTAKT
  • PRESSE